Herbizidversuch ohne Phen- und Desmedipham (Krumstedt) 2020

In Krumstedt wurde in 2020 ein Herbizidsystemversuch mit einem Versuch zur Bekämpfung der spießblättrigen Melde kombiniert. Daher sind die Varianten fast alle mit dem Wirkstoff Triflusulfuron (Produkt Debut) versehen. Ausgeblendet wird an dieser Stelle die Wirkung auf die spießblättrige Melde. Diese wird in einem Beitrag separat ausgewiesen. In Krumstedt wurden drei Behandlungen (NAKs) gefahren. Der…

Herbizidversuch ohne Phen- und Desmedipham (Schmedenstedt) 2020

In Schmedenstedt auf der Fläche des geplanten niedersächsischen Rübentags 2020 hat die ARGE NORD einen Herbizidversuch mit 14 Varianten angelegt. Das Ziel des Versuchs bestand darin, die Wirksamkeit unterschiedlicher Produkte und Wirkstoffe auf die Unkrautpopulation zu bestimmen. Insbesondere mit Hinblick auf die abnehmende Wirkstoffverfügbarkeit wurden spezielle Wirkstoffkombinationen getestet, die so aktuell in der Praxis noch…

Elektronische Unkrautbekämpfung (Nordstemmen) 2020

Mit dem drohenden Glyphosatverbot werden ganze Anbausysteme auf den Prüfstand gestellt. Die Bekämpfung von nicht abgestorbenen Zwischenfrüchten und Altverunkrautung erfolgt aktuell in den allermeisten Fällen durch den Einsatz von Glyphosat. Fällt dieses weg, müssen alternative Verfahren entwickelt werden. Besonders dann, wenn Erosionsschutz weiterhin erforderlich ist und sich der Einsatz wendender Bodenbearbeitungsgeräte verbietet. Die Firma Zasso…

Ringversuch (RV) – Herbizide (Hankensbüttel) 2020

Die ARGE NORD hat in 2020 zwei sogenannte Ringversuche Herbizide angelegt. Diese werden über das Institut für Zuckerrübenforschung (IfZ) koordiniert und bundesweit mit den selben Varianten angelegt.    Die Varianten orientieren sich dabei an aktuellen Fragestellungen im herbiziden Bereich. Berücksichtigt werden neue Wirkstoffe/Produkte, sowie der Wegfall solcher. Ein Versuch fand in der Nähe von Uelzen,…

Ringversuch (RV) – Herbizide (Liedingen) 2020

Die ARGE NORD hat in 2020 zwei sogenannte Ringversuche Herbizide angelegt. Diese werden über das Institut für Zuckerrübenforschung (IfZ) koordiniert und bundesweit mit den selben Varianten angelegt.    Die Varianten orientieren sich dabei an aktuellen Fragestellungen im herbiziden Bereich. Berücksichtigt werden neue Wirkstoffe/Produkte, sowie der Wegfall solcher. Ein Versuch fand in der Nähe von Braunschweig,…

Graminizidversuch (Weddingen) 2020

Im Versuchsjahr 2020 wurde erneut ein Versuch zur Bekämpfung von Ackerfuchsschwanz in Zuckerrüben von der ARGE NORD durchgeführt. Der Graminizidversuch wurde am Standort Weddingen im Harzvorland, ganz in der Nähe des Werks Schladen, auf einer Fläche mit starkem Ackerfuchsschwanz-Druck angelegt. Der Deckungsgrad des Ackerfuchsschwanzes lag bei 94,5 % in der unbehandelten Kontrolle. Am 07.05.2020 erfolgte…

Spießblättrige Melde (Krumstedt) 2020

In einigen Regionen des norddeutschen Rübenanbaugebiets kommt die spießblättrige Melde vor. Insbesondere in Schleswig-Holstein sind Flächen stärker betroffen. Die spießblättrige Melde stellt ein schwer bekämpfbares Unkraut dar. Sie unterscheidet sich äußerlich zum weißen Gänsefuß oder der gemeinen Melde durch die charakteristischen spießförmig gezackten Blätter. In 2020 hat die ARGE NORD wieder einen Versuch zur Bekämpfung…

Herbizidversuch ohne Desmedipham (Ölper) 2019

In Ölper wurde ein Herbizidversuch angelegt in dem auf Desmedipham verzichtet wurde. Die Leitverunkrautung bestand aus Weißem Gänsefuß (CHEAL), Brennnessel (URTUR) und Bingelkraut (MERAN). Die Deckungsgrade betrugen beim Weißen Gänsefuß 81,3 %, bei der Brennnessel 2,5 % und beim Bingelkraut 2,3 %. Variante 1 stellt die unbehandelte Kontrolle dar und wird in der Abbildung nicht…

Spießblättrige Melde (Beldorf) 2019

In Beldorf wurde erneut ein Versuch zur Bekämpfung der Spießblättrigen Melde angelegt. Der Unrautdeckungsgrad der Spießblättrigen Melde lag bei 20,5 %. Zusätzlich kamen Ackerstiefmütterchen, Ausfallraps und weitere Unkräuter vor. In den Abbildungen werden, aufgrund der Versuchsfrage, die Spießblättrige Melde und der Gesamtwirkungsgrad betrachtet. Die angegebenen Preise beziehen sich auf Bruttolistenpreise und sind als Richtwerte anzusehen,…

Herbizidversuch ohne Phen- und Desmedipham (Molzen) 2019

In Molzen fand einer der Phen- und Desmedipham freien Versuche statt. Leitverunkrautung auf diesem Standort war der Weiße Gänsefuß (CHEAL), mit einem Unkrautdeckungsgrad von 30,5 %. Neben dem Weißen Gänsefuß traten noch Ackerstiefmütterchen (2,5 %) und Windenknöterich (2,0 %) in geringem Umfang auf. Diese werden in der Ergebnisfolie aufgrund des niedrigen Unkrautdeckungsgrads nicht gezeigt. In…